Seite wählen

Synthetische Stäube (in Technikum)

Your Title Goes Here

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Sika Technology AG, Widen

Sika ist ein Unternehmen der Spezialitätenchemie, führend in der Entwicklung und Produktion von Systemen und Produkten zum Kleben, Dichten, Dämpfen, Verstärken und Schützen für die Bau- und Fahrzeugindustrie.
In ihren Technologiezentren betreibt Sika Forschung und Produktentwicklung.

2016 wurde im Technikum des Technologiezentrums in Widen die Stauberfassung erneuert. Zur Erfassung der synthetischen Stäube wurden die Laborplätze mit MD Gelenkarmen mit LED Arbeitsplatzleuchten und die Dosierbühne mit FX Chem Armen ausgestattet. Um einen sicheren Partikeltransport ohne Staubablagerungen in den Leitungen zu gewährleisten wurde die bestehende Absaugleitung durch eine neue Wickelfalzrohrleitung ersetzt, die eine gleichmässige Strömungsgeschwindigkeit sicherstellt. Die bestehende Kemperfiltereinheit wurde wiederverwendet. Die Anlagensteuerung wurde so modifiziert, dass die Labormitarbeiter die Schadstoffanlage direkt über einen Schalter am Mundstück ein- und ausschalten können.

Anlage

Standort Sika Technology AG, Widen
PLZ 8048
Standortkanton ZH
Betreiber Sika Schweiz AG, Zürich
Engineering KSU Umwelttechnik AG
Installation KSU Umwelttechnik AG

Schadstoff

Schadstoffart Staub
Schadstoffbezeichnung Synthetischer Staub
ATEX Ausführung Non ATEX

Komponenten

Schadstofferfassung Technikum: 3 NEX MD Absaugarme, ø160
Dosierbühne: 2 FX Chem Absaugarme, ø100
Archiv: 2 FX Chem Absaugarme, ø100
Schadstoffleitung Wickelfalzrohr
Filtereinheit/en Kemper 8000 (bestehend)
Ventilator/en Bestehend
Regelung Ein / Aus über Pilotsignal
WIRKung

Öffnungszeiten

Mo - Do 07:30 - 12:00 Uhr13:30 - 17:00 Uhr

Fr 07:30 - 12:00 Uhr13:30 - 16:00 Uhr

Sa - So Geschlossen