Seite wählen

Explosionsentlastung für Aluminiumstaub

Your Title Goes Here

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Elektrolyse AG, Sins

Seit ihrer Gründung im Jahre 1965 hat sich die Elektrolyse AG auf die selektive Beschichtung von Metalloberfläche spezialisiert. Ein wichtiger Teilbereich davon ist die Beschichtung von Aluminium. Die galvanische Beschichtung von Aluminium ist anspruchsvoll, da das Metall in Verbindung mit Luft eine Oxydschicht bildet und es für die elektrolytische Auftragung eine mechanische Vorbehandlung benötigt, um eine gleichmässige und glatte Oberfläche zu erhalten.

Bei diesen Schleif-, Polier- und Putzarbeiten an den Bearbeitungsstücken entsteht Aluminiumstaub. Aus arbeitsplatzhygienischen Gründen wird dieser abgesaugt.
Da Aluminiumstaub entzündlich ist und der Staubklasse ST3 angehört sind bei der Verarbeitung dieser Stäube entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

Der Staub wird mit Hilfe von NEX MD Gelenkarmen an den 10 Arbeitsstellen erfasst und zur Filtereinheit transportiert, in der der Staub vom Luftstrom abgeschieden wird. Die Filtereinheit FilterMax DX6000 ist dabei mit einer Berstscheibe versehen die im Ereignisfall für eine Druckentlastung sorgt. Die Arbeitsplätze sind vor einer Rückströmung durch ein Rückschlagsicherheitsventil geschützt. Zur Sicherstellung der Filterintegrität ist ein Kontrollfilter mit Druckdifferenzüberwachung nachgeschaltet.
Für eine sichere Staubaustragung aus dem Staubtrichter sorgt eine Vibrationsunterstützung mit einem Druckluft- Kolbenvibrator.

Anlage

Standort Elektrolyse AG, Sins
PLZ 5643
Standortkanton AG
Baujahr 2012
Betreiber Elektrolyse AG, Sins
Engineering KSU Umwelttechnik AG
Installationspartner Hirsiger Walter AG

Schadstoff

Schadstoffart Staub
Schadstoffbezeichnung Aluminiumstaub
ATEX Ausführung ATEX
Schutzart Explosionsentlastung

Komponenten

Schadstofferfassung 10 NEX MD Absaugarme, ø160
Filtereinheit FilterMax DX 6000 TR
Filterart Patronenfilter
Filtermaterial Polyester Aluminiumbeschichtet
Sicherheitselemente 1 VST DN400 Rückschlagsicherheitsventil
Ventilator/en NCF 120/25

Technische Daten

Nennvolumenstrom 4000 [m3/h]
WIRKung

Öffnungszeiten

Mo - Do 07:30 - 12:00 Uhr13:30 - 17:00 Uhr

Fr 07:30 - 12:00 Uhr13:30 - 16:00 Uhr

Sa - So Geschlossen